Studium

Masterstudiengang Geowissenschaften

Der Mastersstudiengang Geowissenschaften ist ein Studiengang, der den Studierenden eine spezialisierte Erfahrung in den Geowissenschaften vermittelt und es ihnen ermöglicht, eine Vielzahl von Spezialisierungen im weiteren Studium oder in der beruflichen Entwicklung zu verfolgen.  
Eckdaten zum Studiengang

Abschluss: Master of Science
Studienbeginn: Winter- und Sommersemester
Regelstudienzeit: 4 Semester
Zulassungsbedingungen: Keine Zulassungsbeschränkung / Kein NC
ECTS-Punkte: 120
Sprache: Englisch (einige Kurse werden auch auf Deutsch angeboten)

Infos zum Studium

Das Institut für Geologie, Mineralogie und Geophysik an der RUB ist ein idealer Ort, um Geosciences zu studieren, da es eines der wenigen Institute an deutschen Universitäten ist, das ein so breites Spektrum an Disziplinen innerhalb eines Instituts anbietet.  Ein internationales Dozententeam und ein bi-nationales Studienprogramm (auf MSc-Ebene) bieten den Studierenden viele Möglichkeiten, internationale Erfahrungen zu sammeln. Aufgrund des breiten Spektrums an Fachgebieten können sich die Studierenden auf eine Vielzahl von Karrieren in den Geowissenschaften vorbereiten, indem sie ihr Fachwissen in einem vielfältigen, fächerübergreifenden und internationalen Umfeld aufbauen, was ihnen einen Wettbewerbsvorteil auf dem Arbeitsmarkt verschafft. 

Das MSc-Programm an der GMG bietet den Studierenden die Flexibilität, ihr Studium auf ihre akademischen und beruflichen Interessen abzustimmen.  Die Studierenden gestalten ihr individuelles Programm zusammen mit einem MSc-Betreuer oder einer MSc-Betreuerin auf der Grundlage ihrer Interessen und der Empfehlungen des Betreuers oder der Betreuerin. Sie erstellen dann eine Studienplanvereinbarung, die sie darauf vorbereiten soll, einen MSc-Abschluss in dem Thema ihrer Wahl zu schreiben.  Einige Beispiele für spezialisierte Studiengänge sind (aber nicht ausschließlich):

  • Geochemie: Sediment und Metamorphe Geologie
  • Experimentelle Gesteinsphysik
  • Hydrogeologie
  • Ingenieurgeologie
  • Kristallographie und Geomaterialien
  • Seismologie: Erdbeben und Erdstruktur
  • Strukturgeologie
  • Tektonik und Rohstoffe

 

Tipps von jetzigen Studierenden kommen bald....

Die Geländearbeit ist ein integraler Bestandteil der BSc- und MSc-Ausbildung hier an der GMG.  Sie reicht von lokalen und regionalen Exkursionen in abgelegenen Gebieten, die grundlegende Kartierungskenntnisse vermitteln, bis hin zu fortgeschrittenen Kursen zur Strukturkartierung. Sie umfasst auch technischere Kurse, die Probenahmen und spezielle Ausrüstung erfordern, und bezieht sich auf alle Aspekte des Geologieprogramms, einschließlich Petrologie, Ingenieurgeologie, Hydrogeologie und geophysikalische Geländearbeit in Deutschland und anderen Teilen Europas sowie an weit entfernten Orten wie Argentinien. 

Bewerbung und Zulassung

Studieninteressierte führen mit einer/einem Professor/in, die/der ihrem Interessensgebiet entspricht ein Beratungsgespräch durch. Eine Übersicht aller Forschungsgebiete im Institut für Geologie, Mineralogie und Geophysik finden Sie hier: https://www.geos.ruhr-uni-bochum.de/index.php/arbeitsrichtungen

Sie erhalten ein Formular mit der Bestätigung des Gesprächs, das Sie für die Einschreibung benötigen.

Zur Einschreibung benutzen Sie bitte folgenden link:https://studium.ruhr-uni-bochum.de/de/immatrikulation-einschreibung

 

 

 

Allgemeine Informationen zum Antrag auf Zulassung an der RUB finden Sie unter dem folgenden Link. Konkrete Informationen zur Bewerbung an der GMG erhalten Sie bei Sabine Feige im Prüfungsamt. Generell, für Deutsche und EU Ausländer gibt es kein Bewerbungsverfahren. Nicht EU Ausländer müssen sich zum WS bis zum 15.07. und zum SS bis zum 15.01. online bewerben. 

 

Informationen zur Bewerbung für Nicht-EU-Bürger finden Sie hier

 

Vor Aufnahme des Studiums ist ein Praktikum nicht notwendig. Währernd des Studiums wird es empfohlen. Studierende können sich bei dem Prüfungsamt über Möglichkeiten informieren . 

Weitere Informationen