GMG-TR-Labortrakt
Labortrakt der AG Tektonik und Rohstoffe im IA-Gebäude
Tektonik und Rohstoffe

Labore

Die Labore des Lehrstuhls für Tektonik und Rohstoffe werden unter anderem für die Mineralseparation sowie An- und Dünnschliffuntersuchungen genutzt. Zur Zeit im Aufbau befindet sich zudem ein LA-ICP-MS-Labor, in dem neben Spurenelement-Analysen an Feststoffen auch U-Pb-Datierungen von z.B. Zirkonen durchgeführt werden. Analysen von angesäuerten wässrigen Proben sind ebenfalls möglich.

 

Die Labore

Solomons
Olivinkristalle im Dünnschliff bei gekreuzten Polarisatoren

 

Mikroskopie-Labor

Es stehen verschiedene Polarisationsmikroskope der Firmen Leica (DM750P) und Olympus für die An- und Dünnschliffmikroskopie zur Verfügung. Eine Euromex HD-Lite Kamera mit Image Focus Software wird für die Erzeugung von Echtzeit-Bildern und die Anfertigung von An- und Dünnschliffbildern verwendet. Die DM750P Polarisationsmikroskope verfügen über 4-fach Objektrevolver (mit 4x, 10x, 20x, 50x Vergrößerung), LED-Beleuchtung, Auf- und Durchlicht-Module und ein Bertrand-Linsenmodul.

Mikroskop_Tektonik & Rohstoffe
Mikroskop zur Dünnschliff- und Anschliffuntersuchung (Fa. Leica)

Raum: IA 01/175

Kontakt: Prof. Dziggel (IA 4/185, Tel.: +49 (0)234-32-27 25 4)

Die Grobaufbereitung nutzt verschiedene Geräte zur Zerkleinerung von Gesteinsproben auf die gewünschte Größe. Zudem können mit Hilfe eines Wilfley-Tisches Mineralphasen voneinander getrennt werden.

Raum IA 02/65

Kontakt: F. Hansen (IA 01/165, Tel.: +49 (0)234-32-23 44 2)

Die Feinaufbereitung nutzt verschiedene Methoden zur Probenvorbereitung für die Analyse: die Mineralseparation mittels Magnetscheider, Super-Panner und Schweretrennung, sowie die Scheibenschwingmühle zur Probenpulversierung.

Raum IA 01/67

Kontakt: F. Hansen (IA 01/165, Tel.: +49 (0)234-32-23 44 2)

Die finale Herstellung der Mineralseparate erfolgt durch Handlese ("picken") unter dem Binokular.

Pickraum
Binokular zur Handlese ("picken") von Mineralen

Raum IA 01/69

Kontakt: F. Hansen (IA 01/165, Tel.: +49 (0)234-32-23 44 2)

 

LA-ICP-MS-Labor

Das Labor zur Probenanalyse mittels Kopplung eines Laser-Ablation-Systems mit einem Quadrupol-Massenspektrometer befindet sich noch im Aufbau.

Plan_LA-ICP-MS_Lab
Plan für die Einrichtung des neuen LA-ICP-MS-Labors

Räume IA 01/73-75-77

Kontakt: Dr. S. Schuth (IA 4/53, Tel.: +49 (0)234 32 23 23 5)

Verlauf der Umbaumaßnahmen für das LA-ICP-MS-Labor

Weitere Informationen